Logo: Sites4Kids
WERBUNG
WERBUNG

10 Tipps zum richtigen Umgang mit dem Pferd

Wenn du dich in deiner Freizeit um ein Pferd kümmern möchtest oder vielleicht sogar eine Patenschaft übernimmst, solltest du folgende Grundregeln kennen und beachten. Bestimmt weisst du schon ganz viel, aber vielleicht ist ja noch etwas Neues dabei?
  1. Dem Pferd solltest du dich immer seitlich nähern, damit du es nicht überraschst und erschrickst.
  2. Die Mähne des Pferdes sollte nicht einfach abgeschnitten, sondern mit einem dafür vorgesehenen Mähnenkamm „verzogen“ werden.
  3. Um den Kopf des Pferdes zu bürsten, solltest du eine ganz weiche Bürste benutzen, weil es für das Pferd eine empfindliche Stelle ist.
  4. Das Fell des Pferdes immer in Fellrichtung putzen und nicht gegen den Strich!
  5. Der Schweif des Pferdes darf nicht gebürstet, sondern sollte mit der Hand verlesen werden.
  6. Die Hufe müssen kräftig ausgekratzt werden, aber vorsichtig: Man sollte den Huf sicher in der Hand halten und den eigenen Kopf aus der „Schusslinie“  bringen.
  7. Alle drei Monate sollte das Pferd eine Wurmkur verabreicht bekommen!
  8. Das Sattelzeug muss regelmäßig eingeölt werden, weil das Leder sonst brüchig wird.
  9. Bei der ersten Reitstunde ist es hilfreich vom Reitlehrer an die Longe genommen zu werden.
  10. Nicht vergessen das Pferd ausreichend zu loben!


WERBUNG

Das Pferde-Lexikon

Noch mehr wichtige Infos rund ums Pferd findest du in diesem Lexikon. Hier werden dir alle wichtigen Begriffe erklärt, von A wie 'Ausreiten' bis Z wie 'Zaumzeug'.