Logo: Sites4Kids
WERBUNG
WERBUNG

Barockpinto

Habt ihr schon einmal etwas vom „Barockpinto“ gehört? Noch nicht? Wir auch nicht! Deshalb haben wir uns schlau gemacht und erzählen euch hier mehr von der schönen und ziemlich neuen Pferdezucht.
Kategorie: Warmblüter

Herkunft: Friesland

Name und Aussehen: Das Wort "Pinto" kommt aus dem Spanischen und bedeutet so viel wie "bemalt, gescheckt". Der Name "Pinto" bezeichnet keine Pferderasse, sondern eine Farbzucht. Grundsätzlich könnte ein Pinto also aus jeder Rasse gezüchtet werden. Den Barockpinto erkennt man daran, dass er meist schwarz-weiß gefärbt ist, einen stark muskulösen Brust- und Halsbereich besitzt und bis zu 1,60 m groß wird. 

Charaktereigenschaften: Der Warmblüter besitzt einen schwungvollen, eleganten Gang und dient super als Dressur-, Reit- und Freizeitpferd, weil er einen ausgeglichenen, freundlichen und lernbereiten Charakter haben soll. Zudem sind diese Pferde sehr fleißig und zuverlässig.

Besonderheiten: Der erste Barockpinto-Hengst kam übrigens erst in den 1950er Jahren auf die Welt und entstand aus einer Kreuzung aus einer Friesenstute und einem Altgelderländer-Schecken und wurde aufgrund seiner Schönheit in den Niederlanden schnell zu einer kleinen Berühmtheit.


WERBUNG